Get Adobe Flash player

NAO

New Age Outlaws

Die New Age Outlaws (NAO) entstanden in den 20er Jahren des 21. Jahrhunderts als Hacker-Gruppe in den Weiten des Internets, die sich zunächst gegenseitig mit gewagten Angriffen auf große Internetportale zu überbieten versuchte. Attacken gegen den Ölmulti British Petroleum und die Homepage der republikanischen Partei Amerikas waren ihre zunächst größten Erfolge. Ihre Hacks waren stets Zeichen des Protests gegen Kapitalismus und Globalisierung und wurden oftmals mit einem gewissen Humor ausgeführt. Höhepunkt dieser Tätigkeit war der Angriff auf das Portal der russischen Regierung, auf dem für 27 Minuten ein Intro-Video zu sehen war, in dem eine Ministerpräsident Bolianov in einem Minirock tanzte und sich mit Geld Zigaretten anzündete. Auch wenn Bolianov und die Geheimdienste Russlands diesen Scherz weniger gelungen fanden als der größte Teil der Internet-Gemeinde entstand bei dieser wie auch bei den meisten anderen Aktionen der NAO kein dauerhafter Schaden.

Im Laufe der Jahre wurde die zunächst völlig unorganisierte Gruppe immer anspruchsvoller und es begann sich eine Führerschaft herauszubilden, die den Aktionen der NAO eine Richtung vorgab und durch diese Bündelung zu einer größeren Gefahr für Regierungen und Konzerne werden ließ. Der erste Vorfall, bei dem die NAO nachhaltigen Schaden anrichtete, war ein Angriff auf das Steuersystem des öffentlichen Personennahverkehrs in Japan. Es wurde nicht zum Absturz gebracht, sondern zunächst unbemerkt sabotiert. Daraus resultierten mehrere Dutzend schwerste Unfälle, von denen der Zusammenstoß zweier Hochgeschwindigkeitspersonenzüge bei Kobe die größte Aufmerksamkeit erfuhr. Die Aktionen der NAO wurden in den folgenden Jahrzehnten immer extremer und richteten zunehmend Schaden an. Die einstige Anarcho-Gemeinde, die sich gegenseitig mit lustigen Internet-Streichen übertreffen wollte, hatte sich Stück für Stück in ein Netzwerk weltweit agierender Terroristen verwandelt, deren Triebfeder Nihilismus und der Wunsch nach Anarchie waren. Ihre Angriffe richteten sich immer mehr gegen Konzerne und kapitalistische Großunternehmen. 2063 gelang ihnen ein Eindringen in die Datenbank des afrikanischen Finanzkonzern Bank of North Africa, dessen komplette Kontoführung gelöscht wurde, in deren Zug alle Gelder auf zufällig ausgewählte Privatkonten in Afrika und Südamerika transferiert wurden. Diese Aktion brachte der NAO viele Sympathien und den Spitznamen “Hoods des 21. Jahrhunderts” in Anlehnung an den britischen Volkshelden Robin Hood ein, hatte jedoch auch fatale Auswirkungen, da fortan die von der Bank of North Africa ausgegebenen günstigen Kredite für Saatgut an Bauern in der Region ausblieben und eine Hungersnot folgte.

Trotz dieser und anderer zweifelhafter Aktionen genießt die NAO bei vielen Globalisierungs- und Kapitalismuskritikern große Sympathie. Zwei weitere Vorkommnisse, die oftmals der NAO angelastet werden, auch wenn diese sich nie öffentlich dazu bekannt hatten, sind der Anschlag auf die US-amerikanischen Atomkraftwerke, die zur Verseuchung weiter Teile Nordamerikas führten, und das Hacken eines chinesischen Militärsatelliten.

Die einst führer- und führungslose Massenbewegung des Internets besitzt auch 2071 keine klar erkennbare Struktur, doch eine Gruppe von acht bis zwölf anonymen Führern, die auf Grund ihrer Popularität großen, meinungsbildenden Einfluss auf die Mitglieder der New Age Outlaws besitzen. Sie sind die Triebfeder hinter den nihilistischen Anschlägen der jüngeren Vergangenheit und werden weltweit von Geheimdiensten und Polizeiapparaten gesucht. Die Aktivitäten der NAO ist auch nicht mehr wie in ihrer Gründungsphase auf den Cyberspace beschränkt, sondern dehnen sich auch auf terroristische Aktivitäten wie Morde und Bombenanschläge aus. Ihre Motivation beruht nicht wie bei den Terroristen zu Beginn des Jahrhunderts auf fanatischem Glauben, sondern auf dem Kampf gegen Kapitalismus und das weltweite Wertesystem. Manche Mitglieder sind fehlgeleitete Idealisten, die einer pervertierten Ideologie anhängen, andere jegliche Moral und gesellschaftliche Ordnung verneinende Nihilisten, die die Welt einfach nur gerne brennen sehen.