Get Adobe Flash player

Monats-Archive: April 2012

Das Jahr 2063

Politik/Weltgeschehen: In Indien kam es bedingt durch soziale Missverhältnisse und religiösen Spannungen, die auf die Bedrohung durch FMF zurückzuführen waren, zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Hindus und Moslems, die im Massaker von Meerut einen schrecklichen Höhepunkt fanden. Das Klima zwischen den beiden Gruppierungen blieb bis in die Gegenwart dauerhaft vergiftet, auch wenn die Kämpfe im Januar 2064 abklangen und der Staat durch radikales Durchgreifen gegen beide Seiten für Ruhe und Ordnung sorgte. Eine prohinduistische Tendenz der indischen Regierung blieb jedoch nicht verborgen und sorgte in den folgenden Jahren für eine wachsende Unzufriedenheit der muslimischen Bevölkerung und eine gefährlich schwelende soziale Unruhe, besonders in den nordwestlichen Provinzen der Großmacht.

Die folgende Wahrheit ist der UNAISF noch nicht bekannt und muss im Verlauf des Spiels herausgefunden werden.

Warnung an alle Spieler: Wenn Sie sich den Spielspaß nicht verderben wollen, lesen Sie nicht weiter.

Wahrheit 15
Weitere Übergriffe auf außerirdische Datenbanken und Labore haben uns wichtige Daten zur Welle beschert. Anscheinend steht es mit dem Artefakt im Auge des Jupiters im Zusammenhang. Es handelt sich nicht um das einzige Artefakt seiner Art. Die Grauen haben noch vier weitere solche Artefakte in anderen Sonnensystemen gefunden. Die Erde scheint jedoch das einzige System zu sein, dass einen bewohnbaren Planeten besitzt. Das Wichtigste ist aber Folgendes: Alle Systeme, die ein solches Artefakt besaßen wurden von der zerstörerischen Kraft der Welle verschont. Die Grauen haben dies durch Zufall entdeckt, als eins ihrer Raumschiffe in einem solchen System strandete.

Das Jahr 2062

Politik/Weltgeschehen: In den USA erreichten die sozialen Krisen, die durch die Massenfluchten aus den versuchten Gebieten an die Ostküste und den abermaligen Zusammenbruch des Wirtschaftssystems ausgelöst wurden, einen neuen Höhepunkt. Im Süden der noch bewohnbaren Gebiete hatte in den letzten Jahren eine starke religiöse Rückbesinnung stattgefunden, während der Norden sich schneller erholte und weiter auf rein kapitalistische Strukturen setzte. Dieses Auseinandertriften der Gesellschaften gipfelte in einem sehr schmutzig geführten Wahlkampf, in dem William Wayne einen äußerst fragwürdigen Sieg errang. Zahlreiche Bundesstaaten im Süden prangerten die Wahl als gefälscht und ungültig an und erklärten einen eigenen Kandidaten zum Sieger der Wahlen. Wie vor fast genau zweihundert Jahren führte abermals ein Streit um eine Präsidentschaftswahl zu starken, inneren Spannungen, die in kriegerischen Handlungen gipfelten.

Die folgende Wahrheit ist der UNAISF noch nicht bekannt und muss im Verlauf des Spiels herausgefunden werden.

Warnung an alle Spieler: Wenn Sie sich den Spielspaß nicht verderben wollen, lesen Sie nicht weiter.

Wahrheit 14
Ein kurzes Datenfragment, dass von einem Agenten unvollständig übermittelt wurde, deutet darauf hin, dass die Erde eine der wenigen Welten ist, die laut den Wissenschaftlern der Grauen nicht von der Welle betroffen sein wird. Die Übertragung ist unvollständig und wir vermuten, dass der Agent mit seinem Leben zahlte, um uns diese Informationen zu bringen…

Das Jahr 2061

Politik/Weltgeschehen: Der Halleysche Komet passierte das Sonnensystem. Weltweite, angebliche UFO-Sichtungen erwiesen sich jedoch um Phantasien und Spinnereien handelte, denen jegliche faktische Basis fehlte, bis schließlich im Dezember ein Mitglied der UNAISF, Lt. Magdalena Gabrielle Cucinotta, mit eignen Augen ein sirianisches Erkundungsschiff in Chile beobachten konnte. Ihre Beschreibung über das Flugverhalten und Aussehen des Schiffes ließ keinen Zweifel an der Richtigkeit ihres Berichtes.

Die folgende Wahrheit ist der UNAISF noch nicht bekannt und muss im Verlauf des Spiels herausgefunden werden.

Warnung an alle Spieler: Wenn Sie sich den Spielspaß nicht verderben wollen, lesen Sie nicht weiter.

Wahrheit 13
Es konnten Daten aus einer außerirdischen Basis gestohlen werden, die im Zusammenhang mit der Welle stehen. Demnach ist die Welle künstlichen Ursprungs und geht vom Zentrum der Galaxis aus. Sie ist aber nicht die erste Welle. Anscheinend finden sich viele, teilweise mehrere Hunderttausend Jahre alte Überreste untergegangener Zivilisation in der näheren stellaren Umgebung. Diese Kulturen blühten auf um, dann mit einem Schlag zu enden. Alle 35.580 Jahre wird eine neue Welle gestartet. Warum es genau dieser Zyklus ist, ist ebenso unbekannt wie der Verursacher. Die Grauen haben bisher noch keinen Weg gefunden, die Effekte der Welle zu bekämpfen. Ihre Zivilisation würde genauso ausgelöscht werden.

Das Jahr 2060

Politik/Weltgeschehen: Den USA gelang im April ein lange angekündigtes Ziel und somit zumindest auf Prestigebasis der Anschluss an die anderen Großmächte im Bereich der Raumfahrt durch die Errichtung der ersten US-Basis auf dem Mond, die die Vereinigten Staaten zur sechsten Nation mit dauerhafter Präsenz auf dem Erdtrabanten machte (nach VEN, Brasilien, China, Indien und Russland). Im Juni führte die NASA den Start zum ersten bemannten Marsflug durch. Dank des mangetoplasmadynamischen Antriebs  gelangte die Transportfähre Mercury innerhalb von knapp vier Monaten in die Umlaufbahn des Mars und setzte das Landungsboot California ab. Der Astronaut Commander Lance W. Dawson und seine Begleiterin Mission Specialist Amber Cole betraten am 27.November als erste Menschen den Mars und nahmen den Planeten für ihr Heimatland in Besitz. Nach siebenstündigem Aufenthalt und einem zweiten Besuch am folgenden Tag, bei dem sie Gesteinsproben nahmen, kehrten sie zur Mercury zurück und traten den Heimflug an. Auf der Erde wurden sie wie Helden empfangen und wurden in den USA zu Stars, zu denen die ganze Nation aufblickte. Die Freude über den Einsatz wurde jedoch getrübt als bekannt wurde, dass der dritte Mann der Besatzung, Pilot Clarence Scott, als eines der ersten Opfer der Seuche in den USA an FMF verstarb.

Die folgende Wahrheit ist der UNAISF noch nicht bekannt und muss im Verlauf des Spiels herausgefunden werden.

Warnung an alle Spieler: Wenn Sie sich den Spielspaß nicht verderben wollen, lesen Sie nicht weiter.

Wahrheit 12
Ein Sirianer, der lange genug von den Einflüssen der Kontrollkralle befreit wurde, konnte uns erschreckende Neuigkeit über Kolonien der Grauen zum galaktischen Zentrum bringen: Anscheinend kämpfen die Grauen dort nicht gegen einen Gegner aus Fleisch und Blut, sondern eine Welle unvorstellbaren Ausmaßes nähert sich aus dem Kern der Galaxis diesen Kolonien und breite sich scheinbar durch die gesamte Galaxis aus. Diese Welle oder Strahlung reist mit Lichtgeschwindigkeit und tötet vernichtet jede höhere Zivilisation und Intelligenz auf ihrem Weg. Sie ist der wahre Grund für die Evakuierung der Kolonien der Grauen. Der Sirianer bestätigt, dass es sich tatsächlich um eine Wellenfront handelt und nicht etwa um ein anderes, bekanntes kosmisches Phänomen, wie etwa einen Gammablitz. Die Welle selbst hat einen relativ kurzen Durchmesser von 2 Astronomischen Einheiten, erstreckt sich aber über die ganze Milchstraßenebene, haben die Wissenschaftler der Grauen erkannt. Vor und hinter der Welle ist es sicher, aber innerhalb der Welle stirbt jedes intelligente Lebewesen.

Wenn dies wahr ist, dann wird die Erde allerdings auch in einigen Jahrzehnten von dieser Welle getroffen werden. Die Grauen dürften dann das geringste Problem der Menschheit sein.

Das Jahr 2059

Politik/Weltgeschehen: Im Oktober wurde ein indischer Militärsatellit gehackt und seine Bewaffnung gegen einen Wettersatelliten eingesetzt. Das indische Kontrollzentrum hatte keinerlei Zugriff mehr auf den stark bewaffneten, künstlichen Trabanten im Orbit und konnte ihn daher nicht wie in Krisenplänen vorgesehen durch Selbstzerstörung außer Funktion setzen. Eine radikale, bisher wenig beachtete Gruppierung von Kapitalismusgegnern namens Brave Old World, die weltweit Anhänger besaß, ihren Schwerpunkt aber in Brasilien und den VEN hatte, bekannte sich zur Übernahme und stellte die völlig abwegige Forderung nach der Einstellung des Welthandels und die Rückkehr zur Agrarwirtschaft aller Nationen. Sollte dem nicht nachgekommen werden, so drohte Brave Old World den Einsatz der Waffen des Satelliten gegen Ballungsräume in China und Indien sowie gegen Orbitalstationen an. Die Bedrohung wurde schließlich durch andere Satelliten beseitigt, die ihr außer Kontrolle geratenes Gegenstück vom Himmel fegten, sowie durch die Schließung des Sicherheitslecks in der Steuersoftware der verbleibenden Satelliten. Dennoch zeigte dieser Vorfall, das die bis dahin als höchst sicher geltenden Militärsatelliten keineswegs vor der Übernahme durch Hacker völlig sicher waren. Die in den folgenden Jahren stattfindende Hetzjagd auf Mitglieder von Brave Old World konnte einige Strukturen der Gruppierung zerschlagen, deren Zellenstruktur sorgte jedoch dafür, dass die Organisation weiter existierte und eine Bedrohung für die Sicherheit blieb.

Gegen internationale Proteste annektierte Indien in einer massiven Militäroperation das Gebiet des chinesischen Teilstaates Yunnan, das es bis zum aktuellen Tag besetzt hält. Verurteilungen seitens des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen konnten durch ein russisches Veto nicht durchgesetzt werden. Während die offiziellen Begründungen hierfür äußerst fadenscheinig blieben, sehen Beobachter die eigentlichen Gründe in den engen Beziehungen zwischen Indien und Russland sowie eigenen russischen Interessen im Norden von Chinas, die eine militärische Intervention Russlands in diesen Gebieten nicht ausschließen. Indiens eigene Interessen an Yunnan beruhen wohl vor allem auf den Abbaugebieten für seltene Erden in diesem Territorium sowie der Übernahme der hier befindlichen chinesischen Einrichtungen für die Raumfahrt.

Die folgende Wahrheit ist der UNAISF noch nicht bekannt und muss im Verlauf des Spiels herausgefunden werden.

Warnung an alle Spieler: Wenn Sie sich den Spielspaß nicht verderben wollen, lesen Sie nicht weiter.

Wahrheit 11
Wir haben Laborunterlagen entwendet, die etwas Licht um auf die Jupiterstation werfen. Genau im Zentrum des Auges des Jupiters befindet sich scheinbar ein Artefakt unbekannter Herkunft, dass der Grund für die Forschungsstation der Grauen ist. Es scheint sich um ein Oktaeder mit einem Durchmesser von 50 Metern zu handeln. Bislang widersteht das Artefakt jedoch allen Bemühungen der Grauen es genauer zu untersuchen. Es wandert jedoch mit dem Sturm mit, könnte also die eigentliche Ursache für das Auge des Jupiters sein. Die Hintergründe zu diesem Artefakt sollten unbedingt untersucht werden. Das Schicksal der Menschheit könnte daran hängen.